Bienenschwarm entwischt

Ein entflohener Bienenschwarm in Werne (NRW) versetzte die Bewohner der Umgebung in Aufregung.

Am Sonntag, den 12. Juni gegen 12.00 Uhr bemerkte ein Imker in der Lohstraße in Werne (NRW), dass seine Bienen im Schwarmtrieb sind. Eine Wolke von mehreren zehntausend Bienen verließ zu diesem Zeitpunkt bereits den Bienenstock und setzte sich in einem nahe gelegenen Baum in ca. acht Metern Höhe in einer Traube nieder.

Sein aufmerksamer Nachbar, Mitglied im Löschzug 1 der Feuerwehr Werne, bemerkte den Schwarm und holte mit einem weiteren Feuerwehrkameraden die Drehleiter zur Lohstraße.

Mithilfe des Imkers konnte der Bienenschwarm samt Ast aus dem Baum entfernt und in einem neuen Bienenstock untergebracht werden, wo die Bienen nun ein neues Zuhause haben. Nach ca. 45 min konnte die Drehleiter wieder abrücken. Im Einsatz war der Löschzug 1 Stadtmitte aus Werne mit der Drehleiter.

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Brand eines Dreiseithofs in Burkau (Foto: KFV Bautzen)

Brand eines Dreiseithofs in Burkau (Foto: KFV Bautzen)

Beim Vollbrand eines Dreiseithofes im sächsischen Burkau versuchte der Einsatzleiter, umliegende Wehren nachzualarmieren. Doch auch diese konnten nicht voll besetzt anrücken.
Verunfalltes TSF-W der FF Süderort (Foto: G. Bock, KFV Plön)

Verunfalltes TSF-W der FF Süderort (Foto: G. Bock, KFV Plön)

Das Fahrzeug war auf dem Weg in eine Fachwerkstatt, wo ein Inspektionstermin wahrgenommen werden sollte.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Rettungswagen der WF LEAG: Über Stock und Stein
Innovativ: Neue Feuerwehrhäuser
Nach Unwetter: Zugentgleisung im Zeitzgrund
Fahrzeuglackierungen: In Gedenken an den 11. September
Einsatz unter Tage: Die Grubenwehr in Tirol – ein Porträt

Neuen Kommentar schreiben