Bienenschwarm entwischt

Ein entflohener Bienenschwarm in Werne (NRW) versetzte die Bewohner der Umgebung in Aufregung.

Am Sonntag, den 12. Juni gegen 12.00 Uhr bemerkte ein Imker in der Lohstraße in Werne (NRW), dass seine Bienen im Schwarmtrieb sind. Eine Wolke von mehreren zehntausend Bienen verließ zu diesem Zeitpunkt bereits den Bienenstock und setzte sich in einem nahe gelegenen Baum in ca. acht Metern Höhe in einer Traube nieder.

Sein aufmerksamer Nachbar, Mitglied im Löschzug 1 der Feuerwehr Werne, bemerkte den Schwarm und holte mit einem weiteren Feuerwehrkameraden die Drehleiter zur Lohstraße.

Mithilfe des Imkers konnte der Bienenschwarm samt Ast aus dem Baum entfernt und in einem neuen Bienenstock untergebracht werden, wo die Bienen nun ein neues Zuhause haben. Nach ca. 45 min konnte die Drehleiter wieder abrücken. Im Einsatz war der Löschzug 1 Stadtmitte aus Werne mit der Drehleiter.

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Stephan benötigt dringend einen Stammzellenspender (Foto: Freiwillige Feuerwehr Walsrode)

Gemeinsam mit der DKMS ruft die Freiwillige Feuerwehr Walsrode zur Knochenmarkstypisierungsaktion am 24.02.2018 auf, um ihrem Kollegen Stephan zu helfen.

(Bild: Screenshot DWD Warnwetter-App)

Nachdem die Firma WetterOnline vor dem Landgericht Bonn klagte, darf die Warnwetter-App vom Deutschen Wetterdienst (DWD) nicht mehr alle Dienste kostenfrei anbieten.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

BOS-Funktechnik: Sichere Kommunikation
Quedlinburg: Rauchmelder rettet Familie
Tückisches Watt: Schwierige Rettung aus dem Schlick
Ungleiche Brüder: Zwei TLF 4000 mit Staffelkabine
Schloss Schauenstein: Feuerwehrmuseum in historischen Mauern

Neuen Kommentar schreiben