Eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall

Am Samstagabend berührte ein Rad eines Pkw den Bordstein. Der Autofahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Baum.

Am 1. August 2015 gegen 23:39 Uhr bog in Quedlinburg (ST, LK Harz) ein aus der Oeringer Straße kommendes Fahrzeug nach links in den Ditfurter Weg ab. Der abbiegende Pkw - besetzt mit zwei Insassen - geriet gegen den rechten Bordstein. Der Fahrer verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr frontal auf der Gegenfahrbahn gegen einen Baum. Die Beifahrerin konnte sich selbst aus dem Auto befreien. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeschlossen.

In Absprache mit dem Notarzt wurde die Fahrertür mit dem hydraulischen Spreizer entfernt, um eine Versorgungsöffnung für den Patienten zu schaffen. Anschließend wurden die Front- sowie die Seitenscheiben entfernt, die A- und B-Holme mit der hydraulischen Schere durchtrennt, die C-Holme eingeschnitten und das Dach nach hinten geklappt. Während dieser Maßnahmen betreute ein Rettungsassistent den Verunfallten im Fahrzeug. Weitere Kräfte der Feuerwehr sicherten die Einsatzstelle, leuchteten diese aus, stellten die Löschbereitschaft her und klemmten die Batterie des Fahrzeugs ab. Bereits in der Alarmmeldung wies der Disponent darauf hin, dass es sich um ein Erdgasfahrzeug handelt. Der Tank blieb bei dem Aufprall unbeschädigt.

Vor Ort: 3 Fahrzeuge der Feuerwehr Quedlinburg mit 18 Kameraden, 2 Rettungswagen, 1 Notarzt, 1 Funkstreifenwagen der Polizei
Holger Mücke

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Stephan benötigt dringend einen Stammzellenspender (Foto: Freiwillige Feuerwehr Walsrode)

Gemeinsam mit der DKMS ruft die Freiwillige Feuerwehr Walsrode zur Knochenmarkstypisierungsaktion am 24.02.2018 auf, um ihrem Kollegen Stephan zu helfen.
Blick in die Produktionshallen bei Rosenbauer im brandenburgischen Luckenwalde (Foto: O. Pritzkow)

Blick in die Produktionshallen bei Rosenbauer im brandenburgischen Luckenwalde (Foto: O. Pritzkow)

Der österreichische Feuerwehrspezialist hat die vorläufigen Zahlen für das Jahr 2017 vorgelegt. Demnach sanken sowohl Umsatz als auch Ergebnis deutlich.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Feuerwehr Eilenburg: Flexible Gefahrenabwehr
Gase/Dämpfe mit Wasserschleier eingrenzen
Tragödie: Busunglück auf der Autobahn A 9
Erprobte Kooperation: Internationale Ölwehrübung auf der Oder
Feuerwehr Hamburg: Neue Vorausrüstwagen für den Elbtunnel

Neuen Kommentar schreiben