Feuerwehr-Fahrzeug in Ostholstein verunglückt

Das Fahrzeug war auf dem Weg in eine Fachwerkstatt, wo ein Inspektionstermin wahrgenommen werden sollte. Auf der B 202 geriet der Fahrer auf die weiche Bankette, das Fahrzeug brach aus und prallte gegen einen Baum.

Am Dienstagmorgen (5.12.2017) gegen 7.45 Uhr verunfallte ein Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Süderort (Stadt Fehmarn, LK Ostholstein/SH) auf der B 202 in Höhe der Kreisgrenze zwischen den Kreisen Ostholstein und Plön.

Der Unfall ereignete sich auf der Fahrt nach Preetz, wo ein  Inspektionstermin in einer Fachwerkstatt wahrgenommen werden sollte. Das Feuerwehrfahrzeug war mit einer Person besetzt. Es kam nach rechts auf die weiche Bankette, brach aus und prallte gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden und es ist nicht mehr einsatzbereit.

Der Unfallfahrer wurde leicht verletzt. Nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus wurde er wieder entlassen und befindet sich mittlerweile wieder zuhause. Die Feuerwehren Kaköhl-Blekendorf, Sechendorf und Nessendorf aus dem Kreis Plön waren mit Aufräumarbeiten beschäftigt und unterstützten die Polizei bei der Absicherung der Unfallstelle.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser) mit 750-l-Wassertank. Es wurde von Ziegler auf einem MAN-Fahrgestell vom Typ LE 8.150 realisiert und 2005 an die Feuerwehr ausgeliefert.

Red. mit KFV Ostholstein

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Einsatzfahrzeuge an der Unfallstelle an der Ruhrstraße (Foto: FW Heiligenhaus)

Einsatzfahrzeuge an der Unfallstelle an der Ruhrstraße (Foto: FW Heiligenhaus)

Am vergangenen Wochenende rückten die Einsatzkräfte der Feuerwehren und Rettungsdienste zu zahlreichen wetterbedingten Einsätzen aus.

So macht die Batterie auch bei Eiseskälte nicht schlapp: vier Schritte, um richtig Starthilfe zu geben. (Foto: GTÜ)

Besonders in der kalten Jahreszeit kann es manchen Autofahrer erwischen: Der Motor springt nicht mehr an. Meist ist eine zu schwache oder entladene Batterie die Ursache.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Rettungswagen der WF LEAG: Über Stock und Stein
Innovativ: Neue Feuerwehrhäuser
Nach Unwetter: Zugentgleisung im Zeitzgrund
Fahrzeuglackierungen: In Gedenken an den 11. September
Einsatz unter Tage: Die Grubenwehr in Tirol – ein Porträt

Neuen Kommentar schreiben