Lagerhalle in Berlin-Lichtenberg ausgebrannt

Eine 900 Quadratmeter große Autowerkstadt im Berliner Stadtteil Lichtenberg stand am Morgen in Flammen. 120 Feuerwehrleute rückten aus.

Großeinsatz für die Berliner Feuerwehr: Am Donnerstagmorgen (24.3. 2016) wurde kurz nach 6:00 Uhr Alarm ausgelöst, denn eine Autowerkstatt mit angrenzender Lagerhalle in der Josef-Orlopp-Straße (Berlin-Lichtenberg) stand in Flammen. Da das Gelände gut 900 Quadratmeter umfasst, rückte die Feuerwehr mit 120 Mann aus.

Drei Stunden später war das Feuer weitestgehend gelöscht und nur noch einzelne Glutnester vorhanden. Werkstatt und Lagerhalle brannten jedoch aus und stürzten zu großen Teilen auch ein. Zum Schadensumfang und zur Ursache liegen derzeit noch keine Angaben vor.

Personen kamen laut eines Feuerwehrsprechers nicht zu Schaden. Für Anwohner habe auch keine Gefahr bestanden, da Autowerkstatt und Lahgerhalle in einem Industriegebiet und 200 m entfernt von der nächsten Straße liegen.

op

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Einsatzstelle in der Wölckernstraße (Foto: Th. Birkner)

Einsatzstelle in der Wölckernstraße (Foto: Th. Birkner)

Ein Wohnungsbrand im Stadtteil Thon und ein Kellerbrand in der Südstadt forderten nahezu alle Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr in der Frankenmetropole.
Nachlöscharbeiten in der alten Lagerhalle (Foto: KFV Segeberg)

Nachlöscharbeiten in der alten Lagerhalle (Foto: KFV Segeberg)

Die Freiwillige Feuerwehr Boostedt (SH) wurde zu einer brennenden Lagerhalle auf dem Gelände eines ehemaligen Betonwerkes alarmiert.

Neuen Kommentar schreiben