Pkw-Vollbrand im Weinberg

Ein in den Weinbergen geparktes Auto fing plötzlich aus nicht näher geklärten Umständen Feuer. Die Besitzer des Fahrzeuges waren gerade bei der Arbeit auf ihrem Grundstück, als sich ihr in einer Transportbox befindlicher Hund neben dem Fahrzeug bemerkbar machte.

Am Mittwochmittag (15.2. 2017) um 11.44 Uhr wurde die Feuerwehr Bruchsal (LK Karlsruhe, BW) mit den Abteilungen Helmsheim, Heidelsheim und Bruchsal zu einem PKW-Brand in den Weinbergen in Richtung Obergrombach gerufen.

Bei dem dortigen Funkmast direkt über den Weinbergen war ein PKW geparkt und fing aus nicht näher geklärten Umständen plötzlich Feuer. Die Besitzer des Fahrzeuges waren gerade bei der Arbeit auf ihrem Grundstück als sich ihr in einer Transportbox befindlicher Hund neben dem Fahrzeug bemerkbar machte. Der Besitzer konnte das Tier noch rechtzeitig in Sicherheit bringen und den Notruf absetzen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand. Unter Atemschutz konnte der PKW mit zwei C-Rohren abgelöscht werden. Ein Ausbreiten auf direkt danebenstehende Bäume und Buschwerk wurde rechtzeitig verhindert. Mit der Wärmebildkamera wurden letzte Glutnester gesucht und abgelöscht. An dem Fahrzeug entstand ein Totalschaden, verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr Bruchsal war unter der Leitung des stellvertretenden Feuerwehrkommandanten Thomas Zöller mit drei Fahrzeugen bis 13.20 Uhr im Einsatz.

Tibor Czemmel/ Pressesprecher FW Bruchsal

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Der verunfallte PKW im Garten an der Ruhrstraße (Foto: FW Heiligenhaus)

Der verunfallte PKW im Garten an der Ruhrstraße (Foto: FW Heiligenhaus)

Ein ungewöhnlicher Unfall rief am Mittwochabend die Feuerwehr Heiligenhaus auf den Plan: Ein Auto fuhr von einer Straße geradeaus in einen Garten - hierbei brachte es einen Strommast zu Fall und kipp
Ilka Brecht (Foto: obs/ZDF/Svea Pietschmann)

Ilka Brecht (Foto: obs/ZDF/Svea Pietschmann)

Die rund eine Million Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland müssen bei Unfällen im Einsatz besser abgesichert sein.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Rettungswagen der WF LEAG: Über Stock und Stein
Innovativ: Neue Feuerwehrhäuser
Nach Unwetter: Zugentgleisung im Zeitzgrund
Fahrzeuglackierungen: In Gedenken an den 11. September
Einsatz unter Tage: Die Grubenwehr in Tirol – ein Porträt

Neuen Kommentar schreiben