Schwerer Verkehrsunfall im Landkreis Leer

In der Ortschaft Steenfelde der Gemeinde Westoverledingen kollidierten im Bereich einer Kreuzung der B 70 zwei Fahrzeuge, dabei wurde eine Person eingeklemmt. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst trennte die Feuerwehr das Dach des Pkw ab, um die Fahrerin schonend zu befreien.

Am Montagmorgen (24.7. 2017) ist es im Kreuzungsbereich der B70 und der Königsstraße in Steenfelde (LK Leer, NI) zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Pkw waren kollidiert. Eine Person wurde eingeklemmt.

Ersthelfer kümmerten sich sofort um die Unfallbeteiligten und setzten den Notruf ab. Neben Rettungsdienst und Notarzt wurden auch die Feuerwehren aus Steenfelde und Flachsmeer, sowie ein weiteres Rettungsgerät aus Ihrhove alarmiert. Wenige Minuten nach dem Notruf waren erste Kräfte vor Ort.

Schonende Rettung

Eine 39-jährige Frau aus Westoverledingen war noch in ihrem Wagen eingeklemmt. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde in Absprache mit dem Notarzt das Dach des Fahrzeuges abgetrennt und die Frau schonend mit einem Spineboard nach oben heraus gerettet. Die 39-jährige und ihr 4-jährigem Sohn wurden zum Glück nur leicht verletzt und durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des zweiten PKW, ein 31-jähriger aus Westoverledingen blieb unverletzt.

Während der Rettungsmaßnahmen musste die Bundesstraße B70 zeitweise voll gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die beiden verunfallten Autos wurden abgeschleppt. Seitens der Feuerwehr waren rund 40 Kräfte vor Ort.

FW LK Leer

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Philipp Köhler von Nahecopter bei der Zusammenarbeit mit Einsatzkräften der Feuerwehr (Foto: P. Köhler)

Ende August 2017 nahmen rund vierzig Teilnehmer von Feuerwehr, Polizei und Hilfsorganisationen am ersten BOS-Copterday in Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz teil.
Das Feuerwehrfahrzeug überschlug sich und blieb auf der Seite quer zur Fahrbahn liegen. Alle fünf Insassen wurden leicht verletzt.

Das Feuerwehrfahrzeug überschlug sich und blieb auf der Seite quer zur Fahrbahn liegen. Alle fünf Insassen wurden leicht verletzt.

Im Landkreis Kaiserslautern (BW) hat sich ein Löschfahrzeug der örtlichen Feuerwehr auf der Fahrt zu einem Einsatz überschlagen, als es einem entgegenkommenden Lkw auswich.

Neuen Kommentar schreiben