Empl liefert Sonderfahrzeuge nach Vietnam

Empl liefert Sonderfahrzeuge nach Vietnam

Der österreichische Aufbauspezialist Empl ist schon länger im vietnamesischen Feuerwehrwesen tätig. Auch jetzt stehen wieder einige Sonderfahrzeuge unterschiedlichster Baureihen zur Auslieferung an.

Die Transformation von der Zentralverwaltungswirtschaft zur sozialen Marktwirtschaft beschert dem langgestreckten Küstenstaat in Südostasien ein rasantes Wirtschaftswachstum. Im Feuerwehrsektor konnte der österreichische Aufbauspezialist Empl kürzlich mehrere Fahrzeuge ausliefern sowie Aufträge gewinnen.

TLF 2000/400 Double Head

Wie bereits mehrfach für Kunden aus China gefertigt, wurden nun auch zwei Doublehead-Tunnellöschfahrzeuge von Empl nach Vietnam geliefert. Die Fahrzeuge ermöglichen es den Einsatzkräften im Notfall, etwa bei versperrter Fahrbahn oder fehlendem Raum zum Wenden, die schnelle Flucht nach hinten heraus aus dem Tunnel, anzutreten. Sie verfügen über einen 2.000-l-Wasser- sowie einen 400-l-Schaumtank, Selbstschutzanlage, Wasser- Schaumwerfer, Stromerzeuger, Lichtmast, Winde, etc.

TLF 6000/500

Zusätzlich wurden kürzlich drei Tanklöschfahrzeuge TLF 6000/500 an einen Kunden in Vietnam übergeben. Die feuerwehtechnischen Aufbauten sind auf MAN TGM 18.240 4x2 BB-Chassis mit Doppelkabine aufgebaut. Gasmess- sowie Atemschutzgeräte befinden sich in der Fahrgastzelle sowie im Mannschaftsraum. Die Fahrzeuge verfügen über die hauseigene FPN 10/3000-Einbaupumpe im Heck, welche einen Wasser-Schaummonitor am Dach speist.

TLF 1500/500 CAFS

2017 wurden zudem zwei TLF 1500/500 CAFS auf Renault-Chassis vom Typ D12 High P 4x2 280 E3 geliefert. Wie bei den TLF 6000/500-Fahrzeugen ist eine hochmoderne CAFS-Schaumzumischanlage verbaut. Am Fahrzeugdach sind Schiebeleitern verlastet. Eine Schnellangriffshaspel mit elektrischer Aufspulung und 25 m Schlauch befindet sich im Heck der Fahrzeuge.

TLF 1500/200 CAFS

Insgesamt handelte es sich bei diesem Auftrag um sechs TLF 1500/200 CAFS, welche in zwei Losen zu je drei Fahrzeugen geliefert wurden. Diese Fahrzeuge sind bis auf eine kompaktere Bauweise identisch zu den gelieferten TLF 1500/500 CAFS

SRF mit Kran

Bereits fertiggestellt sind drei schwere Rüstfahrzeuge mit Kran und Frontwinde. Es handelt sich um einen Folgeauftrag aus dem Jahr 2009. Damals wurden zwölf Rüstfahrzeuge geliefert. Die drei neuen Fahrzeuge befinden sich derzeit am Empl-Firmengelände und stehen zur geplanten Inspektion durch den Kunden bereit. Die Basis bilden Renault-Chassis vom Typ  D15 HIGH 4x2 R Crew Cab 280 E3. In der Kabine ist eine Vier-Personen-Rückbank mit PA-Halterungen sowie eine Doppelsitzbank neben dem Fahrersitz zu finden. Die Fahrzeuge verfügen außerdem über einen Lichtmast, hydraulische Rettungsgeräte, Katastrophenbrennscheidegerät, Generator, Tauchgeräte, Hitzeschutzanzüge, Werkzeugschiebewand, Ölbindemittel, Hochdruckkompressor und vieles mehr.

TLF 5000/300/100/100 CAFS

Derzeit in Produktion befinden sich bei Empl sieben baugleiche TLF 5000/300/100/100 CAFS. Die Aufbauten sind auf MAN TGM 18.240 4x2 BB DOKA-Chassis aufgebaut. Die Fahrzeuge verfügen über einen 5.000-l-Wassertank, einen 300-l-Schaumtank zur Verwendung mit einem Pumpenvormischer sowie 2 x 100-l-Schaumtanks für die CAFS-Anlage. Im Heck der Fahrzeuge ist die FPN 10/300 Einbaupumpe sowie der Schnellangriff mit 30 m Schlauch verbaut.

TLF 5000/500

Zu guter Letzt wurde kürzlich ein neuer Auftrag über zwei TLF 5000/500 unterzeichnet. Die Fahrzeuge sind nahezu baugleich zu den bereits erwähnten und ausgelieferten TLF 6000/500 und unterscheiden sich nur bei Tankinhalt, Kupplungen und Beladung.

Red. mit Empl

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Für die Bergungsarbeiten wurde von den örtlichen Feuerwehren immer wieder der FwK 50 der BF Nürnberg in die umliegenden Gemeinden angefordert. (Foto: Th. Birkner)

Für die Bergungsarbeiten wurde immer wieder der FwK 50 der BF Nürnberg angefordert. (Foto: Th. Birkner)

In den Regierungsbezirken Nieder- und Oberbayern wurde Katastrophenalarm ausgelöst. Vor allem in den Waldgebieten des Bayerischen Waldes wurden einzelne Ortschaften von der Außenwelt eingeschlossen.
Drei Autoren und zwei Kamerateams des SWR Wissensmagazins "odysso" begleiteten in 24-Stunden-Schichten eine Woche lang die Berufsfeuerwehr Ludwigshafen bei ihren Einsätzen. (Foto: SWR)

Drei Autoren und zwei Kamerateams des SWR Wissensmagazins "odysso" begleiteten in 24-Stunden-Schichten eine Woche lang die Berufsfeuerwehr Ludwigshafen bei ihren Einsätzen. (Foto: SWR)

Die Sendung "odysso - Wissen im SWR" begleitet eine Woche lang die Berufsfeuerwehr Ludwigshafen. Die Sondersendung wird Ende September ausgestrahlt.

Neuen Kommentar schreiben