Flughafenbetreiber ordert 18 Panther

Flughafenbetreiber ordert 18 Panther

Die niederländischen Flughäfen Amsterdam, Rotterdam und Lelystad erhalten demnächst neue Flughafenlöschfahrzeuge. Wie der Betreiber Royal Schiphol Group mitteilte, wurden bei Rosenbauer insgesamt 18 Panther mit Stinger-Löscharm in Auftrag gegeben.

Der Feuerwehrausstatter Rosenbauer erhielt vom niederländischen Flughafenbetreiber Royal Schiphol Group einen Auftrag zur Lieferung von 18 Flughafenlöschfahrzeugen. Die Schiphol Group stattet damit die Flughäfen Amsterdam, Rotterdam und Lelystad neu aus: In Amsterdam werden 13 PANTHER 8x8 in Dienst gestellt, in Rotterdam drei PANTHER 6x6, in Lelystad zwei PANTHER 6x6, alle mit 16,5 m Löscharm STINGER und Highend-Löschtechnik an Bord.

Bei den Fahrzeugen für den Flughafen Amsterdam handelt es sich um baugleiche PANTHER 8x8 der neuen Generation mit Stinger-Löscharm. „Sie sind am letzten Stand von Technik, Sicherheit und Bedienkomfort und, ausgestattet mit zahlreichen Sonderoptionen, exakt auf die Bedingungen am Amsterdamer Flughafen angepasst“, so Steve John, Gebietsverkaufsleiter bei Rosenbauer.

Fahrzeuge der Superlative

Die Fahrzeuge erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h und verfügen über spezielle Breitreifen, die in Verbindung mit einer zentralen Reifendruckregelanlage vor allem auf unbefestigtem Terrain ein Mehr an Traktion bringen. Die Mannschaften sind in den nach ECE R29/3 Crash-getesteten Kabinen besser geschützt als je zuvor, die Fahrer werden durch modernste Elektronik (EBS, ADM, DWD) sowie ein leistungsstarkes Airport-Navigationssystem (EMEREC DEVS) unterstützt.

Die Löschtechnik besteht in ihren Hauptkomponenten aus einer Highend-Pumpenanlage mit einem elektronisch geregelten Schaumvormischsystem, einer zusätzlichen Pulverlöschanlage sowie zwei Werfern und einer Löschlanze (Piercing Tool). Haupt- und Frontwerfer können während der Fahrt mit maximaler Leistung betrieben werden, mit der Löschlanze lässt sich eine Flugzeugwand durchstoßen und in der Kabine Wasser ausbringen. Bedient werden Löscharm, Werfer und Piercing Tool über Joysticks aus dem PANTHER Cockpit, Farb- und Wärmebildkameras zeigen auf einem Display an, wohin die Bediener mit Werfer und Löschstrahl zielen bzw. wo sie das Piercing Tool ansetzen.

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Symbolfoto: D. Heppner/FW Dorsten

Symbolfoto: D. Heppner/FW Dorsten

Im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages kann nur noch bis 23. November mitgezeichnet werden.
Symbolfoto: FW Bonn

Symbolfoto: FW Bonn

Ein ausgedehnter Kellerbrand in einem 6-geschossigen Wohngebäude hat die Feuerwehr Köln am Dienstag auf Trab gehalten.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Feuerwehr Dorsten: Großbrand zerstört Sportzentrum
Stromausfall: Feuerwehr vorbereitet?
Objektfunkanlagen: Unverzichtbar für Einsätze in Sonderbauten
Feuerwehr Bocholt: Neuer Lkw mit Ladekran beschafft
Zivile Luftrettung: Als der Notarzt fliegen lernte

Neuen Kommentar schreiben