BOS-Beschaffertage 2018

Termin: 
Mittwoch, 6. Juni 2018 bis Donnerstag, 7. Juni 2018
Veranstalter: 
Behörden Spiegel
Veranstaltungsort: 
Gustav-Stresemann-Institut Bonn

Die Beschaffung von Einsatzmitteln der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) stellt regelmäßig besondere Anforderungen sowohl an die Vergabestellen bzw. Einkäufer und die Bedarfsträger, also die Einsatzkräfte selbst, als auch an die interessierten Unternehmen und potentiellen Bieter.

Die Vergabeverfahren müssen den hohen Anforderungen an die zu beschaffenden Einsatzmittel und deren regelmäßig langen Lebenszyklen gerecht werden. Eine sorgfältige Vorbereitung und Durchführung ist daher für einen wirtschaftlichen Vergabewettbewerb unerlässlich. Die rechtlichen Vorgaben des nationalen und des EU-Vergaberechts sind in Einklang zu bringen mit den Zielen der Bedarfsträger, etwa der Feuerwehren und der Polizeien, dem Technischen Hilfswerk und dem Rettungsdienst. Und auch die Angebote der Bieter müssen die an sie gestellten vergaberechtlichen und inhaltlichen Anforderungen erfüllen.

Die auf Initiative des Behörden Spiegel und der MAYBURG Rechtsanwaltsgesellschaft stattfindenden „BOS-Beschaffertage“ richten sich daher sowohl an all diejenigen, die in den oder für die BOS in Deutschland mit der Beschaffung von Einsatzmitteln betraut sind, als auch an die Vertriebsbeauftragten der Wirtschaftsunternehmen.

Die ausgewogene Mischung von allgemeinen und speziellen Themen sowie die Aufteilung in Plenumsvorträge und vertiefende Workshops versprechen zwei gleichsam informations- wie abwechslungsreiche Tage. Daneben besteht die Möglichkeit, sich auch im Rahmen der Begleitausstellung über aktuelle Entwicklungen im Markt zu informieren. Natürlich kommt auch der Erfahrungsaustausch zwischen den Besuchern und Referenten – etwa bei der Abendveranstaltung am ersten Tag – nicht zu kurz.

Weitere Informationen: http://www.bos-beschaffertage.de/

Anmeldung: http://www.bos-beschaffertage.de/?page_id=13

Adresse: 
Langer Grabenweg 68
53175 Bonn
Deutschland
Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Einsatzfahrzeuge an der Unfallstelle an der Ruhrstraße (Foto: FW Heiligenhaus)

Einsatzfahrzeuge an der Unfallstelle an der Ruhrstraße (Foto: FW Heiligenhaus)

Am vergangenen Wochenende rückten die Einsatzkräfte der Feuerwehren und Rettungsdienste zu zahlreichen wetterbedingten Einsätzen aus.

So macht die Batterie auch bei Eiseskälte nicht schlapp: vier Schritte, um richtig Starthilfe zu geben. (Foto: GTÜ)

Besonders in der kalten Jahreszeit kann es manchen Autofahrer erwischen: Der Motor springt nicht mehr an. Meist ist eine zu schwache oder entladene Batterie die Ursache.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Rettungswagen der WF LEAG: Über Stock und Stein
Innovativ: Neue Feuerwehrhäuser
Nach Unwetter: Zugentgleisung im Zeitzgrund
Fahrzeuglackierungen: In Gedenken an den 11. September
Einsatz unter Tage: Die Grubenwehr in Tirol – ein Porträt