Erkrath: 24-h-RTW nimmt Dienst auf

Die Feuerwehr Erkrath besetzt seit Monatsbeginn einen zusätzlichen Rettungswagen (RTW), der täglich 24 Stunden für Krankentransporte in den Städten des Südkreises eingesetzt werden soll.

Nach den Vorgaben des Rettungsdienstbedarfsplanes des Kreises Mettmann besetzt die Feuerwehr Erkrath seit dem 1. November 2017 einen zusätzlichen Rettungswagen (RTW) der täglich 24 Stunden für Krankentransporte in den Städten des Südkreises (Erkrath, Haan, Hilden, Langenfeld und Monheim am Rhein) eingesetzt werden soll. Weiterhin wird das Fahrzeug zur Spitzenlastabdeckung für medizinische Notfälle ebenfalls durch die Kreisleitstelle Mettmann alarmiert.

Bisher wurden zu Krankentransporten außerhalb der bisherigen Vorhaltezeiten von Krankentransportwagen (KTW), die sich in der Regel auf die Tageszeiten und die Wochentage bezogen, die RTW der jeweiligen Rettungswachen eingesetzt. Bei Notfällen kam es so zeitweise zu einer Unterdeckung im jeweiligen Versorgungsgebiet, welche in Erkrath auch weiterhin mit dem sogenannten First-Responder-System durch ein ausrückendes, mit Rettungsassistenten und Notfallsanitätern besetztes Löschfahrzeug kompensiert werden.

Mit dem zusätzlichen Rettungsdienstfahrzeug werden somit zukünftig die Ressourcen für die Notfallrettung in den Rettungswachen des Südkreises gestärkt was mehr als 230.000 Bürgerinnen und Bürgern zugutekommen wird.

FW Erkrath

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

(Bild: Screenshot DWD Warnwetter-App)

Nachdem die Firma WetterOnline vor dem Landgericht Bonn klagte, darf die Warnwetter-App vom Deutschen Wetterdienst (DWD) nicht mehr alle Dienste kostenfrei anbieten.

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Bereitschaftsdienste Arbeitszeit gleichkommen (Foto: frankdaniels/stock.adobe.com, Symbolbild)

Bereitschaftsdienste sind als Arbeitszeit zu werten, sofern der Arbeitnehmer innerhalb kürzester Zeit für einen Einsatz zur Verfügung stehen muss, urteilte der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemb

In der FEUERWEHR lesen Sie:

BOS-Funktechnik: Sichere Kommunikation
Quedlinburg: Rauchmelder rettet Familie
Tückisches Watt: Schwierige Rettung aus dem Schlick
Ungleiche Brüder: Zwei TLF 4000 mit Staffelkabine
Schloss Schauenstein: Feuerwehrmuseum in historischen Mauern

Neuen Kommentar schreiben