Feuerwehr Arnsberg erhält Verstärkung

In den vergangenen drei Wochen wurde in Arnsberg (NRW) die diesjährige Auflage des Feuerwehr-Grundlehrgangs "Truppmann 2" durchgeführt.

In den vergangenen drei Wochen wurde in Arnsberg (NRW) die diesjährige Auflage des Feuerwehr-Grundlehrgangs "Truppmann 2" durchgeführt. Zehn Teilnehmer, darunter zwei Feuerwehrfrauen, haben in 74 Unterrichtsstunden mit diesem Lehrgang ihre feuerwehrtechnische Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Behandelt wurden unter anderem Themengebiete wie Rechtsgrundlagen, Gefahren der Einsatzstelle, Retten und Selbstretten, Erste Hilfe und technische Hilfeleistung. Im Bereich technische Hilfeleistung wurden Einsatz-Szenarien wie beispielsweise das Bewegen und Heben von Lasten zur Befreiung eingeklemmter Personen oder das Befreien von Personen aus einem verunfallten Kraftfahrzeug realitätsnah geübt.

Die theoretische und praktische Ausbildung fand am Feuerwehr-Gerätehaus Ruhrstraße und auf dem Gelände der Sauerländer Spanplattenfabrik statt. Zwei praktische Prüfungen mit jeweils zwei fachlichen Teilen wurden durch vier Führungskräfte der Arnsberger Feuerwehr und eine schriftliche Prüfung durch den stellvertretenden Kreisbrandmeister Werner Franke abgenommen.

Lehrgangsleiter Brandoberinspektor Stefan Beule konnte zum Abschluss des Lehrgangs den zehn Teilnehmern zur bestandenen Prüfung gratulieren. Unterstützt wurde Stefan Beule durch ein seit Jahren eingespieltes Team von insgesamt 14 Ausbildern, die für diesen Lehrgang insgesamt 284 ehrenamtliche Ausbildungsstunden leisteten.

Lehrgangsbester wurde Christoph Gabriel (Löschzug Neheim) gefolgt von den punktgleichen Christian Höving (Löschgruppe Müschede) und Bernd Ortmann (Löschzug Oeventrop).

FW Arnsberg

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Die neuen Mitglieder der Kinderfeuerwehr mit (v. l.) Kreisbrandmeister Torsten Schams, Leiter der Feuerwehr Carsten Schlipköter, Leiter der Kinderfeuerwehr Jürgen Müller, Betreuerin Lena Wieland, stellvertretender Kinderfeuerwehr-Leiter Sascha Hepp, Bürgermeisterin Dr. Bettina Warnecke, Betreuerin Vanessa Greverath und Betreuerin Yvonne Lampe. (Foto: FW Haan)

Die neuen Mitglieder der Kinderfeuerwehr mit (v. l.) Kreisbrandmeister Torsten Schams, Leiter der Feuerwehr Carsten Schlipköter, Leiter der Kinderfeuerwehr Jürgen Müller, Betreuerin Lena Wieland, stellvertretender Kinderfeuerwehr-Leiter Sascha Hepp, Bürgermeisterin Dr. Bettina Warnecke, Betreuerin Vanessa Greverath und Betreuerin Yvonne Lampe. (Foto: FW Haan)

Eine Änderung im NRW-Brandschutzrecht macht es möglich: Jetzt können auch Kinder ab sechs Jahre in die Freiwillige Feuerwehr aufgenommen werden. Doch warum so früh schon?
Handleuchte Adalit L-3000

Handleuchte Adalit L-3000

Bei bestimmten Chargen der Ex-geschützten Adalit-Handleuchte L-3000 sind mangelhafte Akkus bekannt geworden. Der Anbieter Lacont Umwelttechnik bietet einen kostenlosen Austausch des Akkus an.

Neuen Kommentar schreiben