FF Erkrath wirbt gezielt um weibliche Mitglieder

Die Freiwillige Feuerwehr Erkrath wendet sich mit einem Aufruf an alle Erkrather Frauen. Gesucht werden insbesondere Interessentinnen für die ehrenamtliche Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr! Man will vor allem mit dem leider weit verbreiteten Klischee aufräumen, dass Feuerwehrarbeit nur etwas für Männer ist.

In Erkrath sind bereits seit 1983 Frauen bei der Feuerwehr. Die Speerspitzen der damaligen "Feuerwehr-Exoten" sind noch heute bei der FF im Ehrenamt tätig. Zwölf Frauen, und damit 10 % des ehrenamtlichen Personals, gehören den Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr Erkrath an. Hauptberuflich arbeiten zwei Frauen bei der Feuerwehr Erkrath. Acht weibliche Rettungsassistentinnen und Notfallsanitäterinnen sind hauptberuflich im Rettungsdienst beschäftigt und sieben Mädchen sind Mitglied in der Jugendfeuerwehr.

Die "Mädels" leiten Einsätze als Verbandsführerin, tragen Atemschutzgeräte und löschen das Feuer im Innenangriff, fahren die Einsatzfahrzeuge und bedienen als Maschinistin die Feuerlöschkreiselpumpe. Sie arbeiten als Führungsassistentin im Einsatzleitwagen, verlegen Feuerwehrschläuche, besteigen die Drehleiter und bedienen das hydraulische Rettungsgerät um eingeschlossene Menschen aus verunfallten Fahrzeugen zu befreien. Feuerwehrfrauen unterweisen ihre Kameraden und Kameradinnen als Ausbilder, sind Betreuerinnen bei der Jugendfeuerwehr und können sehr gut zuhören wenn man nach einem belastenden Einsatz einmal nur seine Sorgen von der Seele reden möchte.

Die FF Erkrath ist sich sicher, dass für jede Frau etwas dabei ist was sie interessieren könnte. Auch wer in der Auflistung nichts gefunden haben sollte, ermöglicht das Brandschutz-, Hilfeleistungs- und Katstrophenschutzgesetz auch eine Mitgliedschaft ohne Einsatzdienst in der Freiwilligen Feuerwehr, z.B. für die Öffentlichkeitsarbeit, bei der Brandschutzerziehung, bei der Einsatzverpflegung, oder, oder, oder...

Interessierte können sich einfach unter info@feuerwehrerkrath.de oder direkt bei dem zuständigen Sachbearbeiter für das Ehrenamt in der Freiwilligen Feuerwehr Erkrath bei Markus Steinacker unter 02104/3031-151 melden.

Red. mit FF Erkrath

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Maßnahmen gegen das Fischsterben (Foto: FW Mönchengladbach)

Maßnahmen gegen das Fischsterben (Foto: FW Mönchengladbach)

In den Gewässern eines Anglervereins in Mönchengladbach hatte sich der Sauerstoffgehalt des Wassers durch eine schlagartige Vermehrung von Wasseralgen so rapide gesenkt, dass tote Fische auf dem Wasse
Unfallfahrzeug am Baum (Foto: PI Stade)

Unfallfahrzeug am Baum (Foto: PI Stade)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es auf der L114 in Estorf (NI) zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 26-jähriger Autofahrer ums Leben kam.

Neuen Kommentar schreiben