Aktuelle Meldungen

VW Crafter (Foto: VW Nutzfahrzeuge)

VW Crafter (Foto: VW Nutzfahrzeuge)

Der neue Crafter steht ab sofort bei den deutschen Händlern und buhlt mit einer verbesserten Grundausstattung und einem günstigen Einstiegsp

Kiellegung des neuesten Seenotretterboots; rechts Dagmar Irmler (Foto: DGzRS/Martin Stöver)

Die Seenotretter haben auf der Fassmer-Werft in Berne-Motzen an der Unterweser ihren jüngsten Neubau auf Kiel gelegt.
(Foto: FW Menden) Der neue Rettungswagen der Feuerwehr Menden bei der Übergabe.

(Foto: FW Menden) Der neue Rettungswagen der Feuerwehr Menden bei der Übergabe.

Der Rettungsdienst der Feuerwehr Menden hat einen neuen Rettungswagen sowie ein neues Notarzt-Einsatzfahrzeug in Dienst gestellt.
(Foto: FW Ratingen) Angriffstrupp geht zur Menschenrettung vor

(Foto: FW Ratingen) Angriffstrupp geht zur Menschenrettung vor

Viel Arbeit für die Einheiten der Feuerwehr Ratingen: Insgesamt sechs Brände bekämpften 30 Kameradinnen und Kameraden aus fast allen Einheit
(Foto: FF Menden) Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Menden Mitte

(Foto: FF Menden) Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Menden Mitte

Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Menden Mitte kann auf eine 150-jährige Tradition zurückblicken.
Symbolfoto: BBK

Symbolfoto: BBK

Gemeinsam mit dem Beschaffungsamt beim Bundesministerium des Innern hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe die Besch
(Foto FF Teltow) Jan Ehlers (li), Leiter der Feuerwehr, und Bürgermeister Thomas Schmidt (re) bei der feierlichen Übergabe

(Foto FF Teltow) Jan Ehlers (li), Leiter der Feuerwehr, und Bürgermeister Thomas Schmidt (re) bei der feierlichen Übergabe

Mit dem neuen Tanklöschfahrzeug wurde der Fuhrpark der Teltower Feuerwehr um ein wesentliches Einsatzmittel und benötigtes Rettungsgerät erg
Foto: Fraunhofer/ M. Heyde

Foto: Fraunhofer/ M. Heyde

Künftig können Ford-Nutzer in Deutschland das vernetzte Warnsystem Katwarn für iOS- und Android auch im Auto nutzen.
(Foto: DGzRS) Im Maschinenraum ist nicht viel Platz. Die Schiffbauer drehen, kippen und wenden den Steuerbordmotor, bis sie ihn am direkt zuvor eingebauten Backbordmotor vorbei auf das für ihn vorgesehene Fundament stellen können.

(Foto: DGzRS) Im Maschinenraum ist nicht viel Platz. Die Schiffbauer drehen, kippen und wenden den Steuerbordmotor, bis sie ihn am direkt zuvor eingebauten Backbordmotor vorbei auf das für ihn vorgesehene Fundament stellen können.

Die zusammen 7,6 t schweren und mit ihren insgesamt 32 Zylindern fast 4.000 PS starken Motoren für den dritten Seenotrettungskreuzer mit Toc
(Foto: RKiSH) Rettungswache St. Michaelisdonn in der Zuckerstraße

(Foto: RKiSH) Rettungswache St. Michaelisdonn in der Zuckerstraße

Die Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) hatte 2016 in Sankt Michaelisdonn einen Standort für einen rund um die Uhr bese

Seiten