Baden-Württemberg: Aus den Wehren und Verbänden

Symbolfoto: Bergwacht Schwarzwald

Eine Mutter und ihr Kind hatten sich im Menzenschwander Tal südlich des Feldbergs in sehr steilem Gelände verstiegen. Beide waren am Nachmittag in Begleitung zweier weiterer Personen zu einem Spaziergang aufgebrochen und im Wald in eine Sackgasse gelaufen. Hinzu kamen körperliche Probleme der Betroffenen.

Winterrettung (Foto: Bergwacht Schwarzwald)

Der lange Winter 2017/18 bedeutete auch für die Bergwacht Schwarzwald eine große Anzahl an Einsätzen.

Der Brenner am Korb verfing sich in der dritten Stromleitung. (Foto: KFV Calw, Udo Zink)

Abruptes Ende einer Ballonfahrt im Landkreis Calw: Beim Landeanflug verfing sich der mit fünf Personen besetzte Ballon in einer Stromleitung

Thorsten Mautner ist Held der Straße im Monat Februar 2018 (Foto: Goodyear/AvD)

In den frühen Morgenstunden an einem Dienstag im Februar passierte nahe Wiesloch ein schwerer Unfall.
Die leitende Besatzung der DRF-Station Freiburg (Foto: DRF)

Die leitende Besatzung der DRF-Station Freiburg (Foto: DRF)

Ein Herzinfarktpatient, der zur weiteren Behandlung in die Spezialklinik nach Bad Krozingen geflogen werden muss, ein Unfall auf der A5 oder
Rolf Neumaier aus Triberg wurde zum Held der Straße des Monats Januar 2018 gekürt (Foto: Goodyear)

Rolf Neumaier aus Triberg wurde zum Held der Straße des Monats Januar 2018 gekürt (Foto: Goodyear)

An einem verschneiten Dezembertag stürzte ein Auto mit drei Personen östlich von Freiburg in einen eiskalten Bach.
Schwerer Verkehrsunfall auf der L 361 am 14.2. 2018 (Foto: M. Fritsch/KFV Calw)

Schwerer Verkehrsunfall auf der L 361 am 14.2. 2018 (Foto: M. Fritsch/KFV Calw)

Die Feuerwehr Nagold (LK Calw, BW) wurde am Mittwoch zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen alarmiert.
Notarzt und Rettungsassistenten bei einer Notfallübung mit Statistin (Foto: ARD)

Notarzt und Rettungsassistenten bei einer Notfallübung mit Statistin (Foto: ARD)

In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sind bei medizinischen Notfällen 2.700 Gemeinden unterversorgt.
Vor allem in ländlichen Gebieten müssen Notärzte oft lange fahren, bis sie ihre Patienten erreichen. (Foto: SWR)

Vor allem in ländlichen Gebieten müssen Notärzte oft lange fahren, bis sie ihre Patienten erreichen. (Foto: SWR)

Zehn Minuten - solange sollte es eigentlich maximal dauern, bis der Rettungsdienst Patienten mit Herzinfarkt oder die Opfer eines Verkehrsun

Seiten