Nordrhein-Westfalen: Aus den Wehren und Verbänden

Die FF Bedburg-Hau simuliert Busunfall mit 15 Verletzten (Foto: FF)

Die FF Bedburg-Hau simuliert Busunfall mit 15 Verletzten (Foto: FF)

Es war eine der aufwendigsten Übungen der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau: Der Fahrer eines Linienbusses verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug und rammt mehrere Straßenbäume. Der Bus kippt daraufhin um, es gibt rund 15 Verletzte. Ein Verletzter ist unter dem Bus eingeklemmt, der Motor fängt Feuer. Es kommt zu einer starken Rauchentwicklung.
Symbolfoto: FW Köln

Symbolfoto: FW Köln

In einem großen Gewerbekomplex war am Montagmittag in einer Karosserie- und Lackierwerkstatt ein Feuer ausgebrochen.
Rund 2000 Quadratmeter Waldboden gerieten in Plettenberg in Brand und drohten sich auszubreiten (Foto: FW Plettenberg)

Rund 2000 Quadratmeter Waldboden gerieten in Plettenberg in Brand und drohten sich auszubreiten (Foto: FW Plettenberg)

Noch während der Anfahrt zur Einsatzstelle erhöhte die Leitstelle des Märkischen Kreises auf Grund einer Vielzahl von Anrufen das Alarmierun
Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr am Südring (Foto: FW Heiligenhaus)

Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr am Südring (Foto: FW Heiligenhaus)

Zwei Bewohner eines Hauses klagten über Übelkeit und Kopfschmerzen und hatten ihre Heizungsanlage im Verdacht.
Wasserrohrbruch in der Kreuzstraße (Foto: FW Erkrath)

Wasserrohrbruch in der Kreuzstraße (Foto: FW Erkrath)

Die Feuerwehr Erkrath wurde mit allen drei Löschzügen nach Alt-Erkrath alarmiert, nachdem eine automatische Brandmeldeanlage im Bavier-Cente
Brand einer Flüchtlingsunterkunft in Bungt am 23. März 2017 (Foto: FW Brand einer Flüchtlingsunterkunft in Bungt am 23. März 2017 (Foto: Polizei Mönchengladbach)

Brand einer Flüchtlingsunterkunft in Bungt am 23. März 2017 (Foto: FW Brand einer Flüchtlingsunterkunft in Bungt am 23. März 2017 (Foto: Polizei Mönchengladbach)

DIe Feuerwehr Mönchengladbach wurde zu einem Brand einer Flüchtlingsunterkunft in den Ortsteil Bungt gerufen.
Einsatzstelle in der Hauptstraße (Foto: FW Gelsenkirchen)

Einsatzstelle in der Hauptstraße (Foto: FW Gelsenkirchen)

Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang dichter Rauch aus einer Wohnung im vierten Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses.
Einsatzstelle Ludenberger Straße (Foto: FW Erkrath)

Einsatzstelle Ludenberger Straße (Foto: FW Erkrath)

Die Kombination einer Brandmeldeanlage mit einer Brandschutzschulung der Mitarbeiter hat einen höheren Schaden und somit einen deutlich größ
Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Gewerkenstraße (Foto: FW Gelsenkirchen)

Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Gewerkenstraße (Foto: FW Gelsenkirchen)

Als die Feuerwehr Gelsenkirchen an der Einsatzstelle im Stadtteil Schalke eintraf, drang bereits dichter, schwarzer Rauch aus einer Wohnung

Seiten