Rettungsdienst, Katastrophenschutz

FW803

OliPr

(Foto: FF Erlstätt) Die Mitglieder der FF bilden eine 112 und erinnern so an den Europäischen Notruftag

Die Menschen in Deutschland kennen die 112 bereits seit den 1970er Jahren.
Thorsten Wolf als Vertreter des Kreises Segeberg unterzeichnete zusammen mit dem Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung und dem Aufsichtsratsvorsitzenden, zwei weiteren Gesellschaftervertretern der Kreise, sowie der Geschäftsführung der Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) gGmbH den gemeinsamen Vertrag zur zukünftigen Mitgliedschaft. (Foto: RKiSH)

Thorsten Wolf als Vertreter des Kreises Segeberg unterzeichnete zusammen mit dem Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung und dem Aufsichtsratsvorsitzenden, zwei weiteren Gesellschaftervertretern der Kreise, sowie der Geschäftsführung der Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) gGmbH den gemeinsamen Vertrag zur zukünftigen Mitgliedschaft. (Foto: RKiSH)

Der Kreis Segeberg ist jetzt offiziell fünfter Gesellschafter im größten kommunalen Rettungsdienst Deutschlands.
DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt (Foto: DRK)

DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt (Foto: DRK)

Gehen Deutschland die Helfer aus? Was kann man tun, um deren Arbeit zu würdigen, zu belohnen und Anreize zu schaffen?
Hubschrauber im Einsatz (Foto: Johanniter)

Hubschrauber im Einsatz (Foto: Johanniter)

Beim neuen Windpark vor Borkum vertrauen die Industriepartner auf das ganzheitliche Versorgungskonzept Windea Care zur Versorgung und Rettun
Eurocopter EC-135 (Foto: BBK)

Eurocopter EC-135 (Foto: BBK)

Die Zivilschutzhubschrauber des Bundes waren im vergangenen Jahr 2017 genau 15.571 Mal im Einsatz und haben 4.281 Patienten transportiert.
Sanitäter mit Bad Kreuznacher Oberbürgermeisterin (Foto: Köhler/DRK)

Sanitäter mit Bad Kreuznacher Oberbürgermeisterin (Foto: Köhler/DRK)

Rund achtzig ehrenamtliche Einsatzkräfte von DRK, ASB und Maltesern sorgten für die medizinische Betreuung.
OliPr

Grafik: obs/DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Der Winter hat in Deutschland Einzug gehalten. Die aktuelle Wetterlage lässt derzeit aber nur auf wenigen Seen einen Eisspaziergang zu.
V. l. n. r.: Arnold von Rümker, der Herrenmeister des Johanniterordens, S.K.H. Dr. Oskar Prinz v. Preußen und Dr. h.c. Frank-Jürgen Weise (Foto: JUH)

V. l. n. r.: Arnold von Rümker, der Herrenmeister des Johanniterordens, S.K.H. Dr. Oskar Prinz v. Preußen und Dr. h.c. Frank-Jürgen Weise (Foto: JUH)

Verabschiedung von Dr. Arnold von Rümker und Einführung von Dr. h.c. Frank-Jürgen Weise in das Präsidentenamt
Besuch aus Perm (Foto: Johanniter)

Besuch aus Perm (Foto: Johanniter)

Johanniter vermitteln Delegation aus Perm Know-how in der Ausbildung
Erprobung der Technik im Rahmen ei­ner Feld­übung (Foto: BBK/smarter)

Erprobung der Technik im Rahmen ei­ner Feld­übung (Foto: BBK/smarter)

Stromausfall, Hackerangriff, Naturkatastrophe – das Mobilfunknetz ist verwundbar und kann schnell zusammenbrechen.

Seiten

In der FEUERWEHR lesen Sie:

BOS-Funktechnik: Sichere Kommunikation
Quedlinburg: Rauchmelder rettet Familie
Tückisches Watt: Schwierige Rettung aus dem Schlick
Ungleiche Brüder: Zwei TLF 4000 mit Staffelkabine
Schloss Schauenstein: Feuerwehrmuseum in historischen Mauern
RSS - Rettungsdienst, Katastrophenschutz abonnieren