Sonstige Rettungsdienst

FW699

Der Magdeburger Rettungshubschrauber Christoph 36 im Flug (Foto: DRF)

Der Magdeburger Rettungshubschrauber Christoph 36 im Flug (Foto: DRF)

Die DRF Luftrettung wird die Luftrettungsstation in Magdeburg für weitere sechs Jahre betreiben.
H 145 im Nachteinsatz (Foto: DRF)

H 145 im Nachteinsatz (Foto: DRF)

Ab Sonntag fliegt an der Station der DRK Rettungsdienst Schwarzwald Baar gGmbH der Villingen-Schwenninger Hubschrauber der DRF Luftrettung i
Airbus H 135 in den Farben der DRF Luftrettung (Foto: DRF)

Airbus H 135 in den Farben der DRF Luftrettung (Foto: DRF)

Die DRF Luftrettung hat am Airbus-Produktionsstandort Donauwörth die ersten drei Hubschrauber des Typs H 135 abgeholt.
Sturmschäden

Sturmschäden (Foto: Pixabay)

Im Herbst beginnen jedes Jahr stürmische Zeiten. Windböen und Orkantiefs ziehen von der Ostsee bis Bayern übers Land.
Christoph Sachsen-Anhalt im Nachteinsatz (Foto: M. Glöckner)

Christoph Sachsen-Anhalt im Nachteinsatz (Foto: M. Glöckner)

Auch in den nächsten sechs Jahren werden die rot-weißen Hubschrauber der DRF Luftrettung rund um die Uhr an der Hallenser Luftrettungsstatio
Notarzt-Einsatzhubschrauber des Typs R44 nach der Landung in Kessin (Foto: J. Fries)

Notarzt-Einsatzhubschrauber des Typs R44 nach der Landung in Kessin (Foto: J. Fries)

Im September 1995 nahm in Rostock ein damals von vielen belächelter Exot in der Luftrettung seinen Dienst auf: Der mit einem Piloten, einem
Hans-Werner Feder und sein Pilot Franz Hartmannsberger erreichten innerhalb kürzester Fristen jeden Notfallort im Umkreis von 50 Kilometern (Foto: Sammlung Hans-Werner Feder, Archiv Werner Wolfsfellner/Medizin Verlag München)

Hans-Werner Feder und sein Pilot Franz Hartmannsberger erreichten innerhalb kürzester Fristen jeden Notfallort im Umkreis von 50 km (Foto: Sammlung H.-W. Feder, Archiv W. Wolfsfellner/Medizin Verlag München)

In den drei Sommerwochen des Jahres 1967 flogen der praktische Arzt Hans-Werner Feder und sein Pilot zu insgesamt 52 Einsätzen, in denen nac
Taufe des neuen Seenotrettungsbootes SECRETARIUS für die Station Langeoog auf der Fassmer-Werft in Berne/Unterweser (Foto: DGzRS, Ingo Wagner)

Taufe des neuen Seenotrettungsbootes Secretarius für die Station Langeoog der DGzRS am 12. August 2017 auf der Fassmer-Werft in Berne/Unterweser (Foto: DGzRS, Ingo Wagner)

Gut zehn Meter lang, weniger als einen Meter Tiefgang und äußerst seetüchtig – dies sind nur einige markante Merkmale des neuesten Seenotret
Barbara Soares legte als Symbol für die Verbindung der Seenotretter mit den allgegenwärtigen Naturgewalten und den technischen Innovationen der Rettungseinheiten die Zehn-D-Mark-Gedenkmünze „Mensch, Natur, Technik“ in den Neubau SRB 71 ein. Sie zeigt hier ein 1:20-Modell des Schottts (Foto: DGzRS/Frank Hormann)

Barbara Soares legte als Symbol für die Verbindung der Seenotretter mit den allgegenwärtigen Naturgewalten und den technischen Innovationen der Rettungseinheiten die Zehn-D-Mark-Gedenkmünze „Mensch, Natur, Technik“ in den Neubau SRB 71 ein. Sie zeigt hier ein 1:20-Modell des Schottts (Foto: DGzRS/Frank Hormann)

Die beiden Spezialschiffe gehören zu einer Serie von zehn neuen Einheiten.
Symbolische Schlüsselübergabe (Foto: Dönges)

Symbolische Schlüsselübergabe (Foto: Dönges)

Das war eine Punktlandung: Schon einen Tag nach der Auslieferung hatte der nagelneue ARGO 8x8 des BRK Rhön-Grabfeld seinen ersten Einsatz.

Seiten

aktuelles Heft

Inferno im Frankenwald: Großbrand im Sägewerk
Atemschutz: Für Notfälle trainieren
Florian 2017: Fachmesse vom 5. bis 7. Oktober in Dresden
Feuerwehr Magdeburg: Neue Teleskop-Rettungsbühne beschafft
Luftrettung extrem: Die Rega in den Schweizer Alpen
RSS - Sonstige Rettungsdienst abonnieren